Die Dynamik der Wechselwirkung.

tOmMyYyy y Kny - petzold
tOmMyYyy y Kny - petzold

Scheiß Polizei 2012

Scheiß Polizei ist ein Bild in dem es nicht um die Polizei geht.

Die Aussage, dass die Polizei scheiße ist, ist nicht von mir.

Wenn die Polizei für einen Monat ihre Arbeit einstellen würde, wäre das so, als ob uns jemand einen Spiegel vorhält, in dem wir etwas sehen werden, was uns wahrscheinlich nicht gefallen wird.

Von daher distanziere ich mich von diesem Spruch.

In diesem Bild geht es um Wechselwirkung.

Es braucht rechts und es braucht links gleichermaßen, um eine Mitte zu ermöglichen.

Was ich damit sagen will ist, dass es alle Komponenten einer Gesellschaft braucht,

damit eine Wechselwirkung entsteht.Auch dann, wenn mir manche Anschauungen oder Ideologien nicht gefallen,

bzw. mir diese  völlig verblödet vorkommen.

Im Hintergrund, Wechselwirkung in ihrer vollkommensten Form, völlig unabhängig entstanden und in ihrer Präsentation absolut perfekt.

Viele Menschen und Einflüsse haben darauf eingewirkt.

Die Entwicklung die dieses Blech und die Farbe erst ermöglicht.

Die Menschen, die ganz konkret etwas auf das Blech geschrieben haben und das Klima, was durch Verwitterung zum Endergebnis beigetragen hat.

Egal was ich miteinander vermische, es entsteht immer etwas, und dieses Etwas ist die reinste Sinfonie des Universums oder mit anderen Worten, Evolution.

Mein Beitrag dieser Wechselwirkung, sind die beiden aufgeklebten Zeichnungen.

Auf diesen beiden Zeichnungen ist im rechten Teil eine Frau, deren Arm in das linke Bild hinüberreicht.

Auf der linken Seite ist ihre Hand zur Faust geballt.

Die Faust versucht, einen Strauß Wechselwirkung zu halten, zu unterdrücken oder zu kontrollieren.

Etwas, falls es jemand versucht, nicht auf Dauer möglich ist, wie uns die Geschichte gezeigt hat.

 

(2,30 m x 2,10 m, Bleistift. Dieses Bild dauerte 3 Wochen,  bei täglich mehrstündigem  Zeichnen.)

Das Stahlblech stammt aus einer Ruine in Erlangen.
tOmMyYyy y Kny - pEtZoLd